Best of Blog 2022: Meine persönliche Bestenliste

Bestenliste meiner Blogartikel 2022
28. Dezember 2022

Mein persönliches (bzw. neu zum Leben erwecktes) Blogabenteuer begann mit der Veröffentlichung meines ersten Blogartikels am 29. Mai 2022. Mein Ziel war es, wöchentlich einen Blogartikel zu veröffentlichen, also mindestens 32 bis zum Jahresende. Geworden sind es 44. Einige von ihnen liegen mir besonders am Herzen.

Meine 5 liebsten Blogartikel

Eigentlich mag ich jeden einzelnen meiner Blogartikel. Wenn ich allerdings durch die Liste meiner Blogartikel scrolle, bleibe ich doch an einigen Artikeln hängen, weil sie mir etwas mehr bedeuten als andere. Hier sind sie:

#1: Mein allererster Blogartikel

Wie ich wurde, was ich bin: Eine Scannerin, die endlich umsetzt, was ihr wichtig ist – das war mein allererster Blogartikel nach meinem Blog-Neustart. Ich habe ihn im Rahmen der BoomBoomBlog-Challenge geschrieben, die meine (inzwischen gewordene) Blogmentorin Judith Peters im Mai dieses Jahres veranstaltet hat.

Es hat Spaß gemacht, diesen Artikel zu schreiben und mir ist während der Challenge bewusst geworden, wie motivierend die Energie einer Gruppe sein kann.

Von da an bin ich am Bloggen drangeblieben, obwohl ich zu der Zeit überhaupt keine Zeit hatte. Es ist mir heute noch ein Rätsel, wie ich das alles geschafft habe, denn bevor der Blogbeitrag veröffentlicht werden konnte, musste es ja auch erst mal einen Blog geben. Diese turbulente Phase und die Entscheidungen, die ich in dieser Zeit getroffen habe – alles das verkörpert dieser allererste Blogartikel für mich.

#2: Mein nützlichster Blogartikel

Mein flexibler Putzplan: Wie diese 15-Minuten-Challenge mein Leben erleichtert: Diesen Blogartikel mag ich, weil er so viel Mehrwert beinhaltet wie sonst kaum einer, abgesehen vielleicht von der verlinkten Anleitung für den beschriebenen Putzplan. Ich teile hier eine Methode mit dir, die ich seit 2015 für mich entwickelt und immer weiter verfeinert habe. Sie hat mein Leben grundlegend verändert, denn sie bedeutet für mich den Shift vom „Alptraum Haushalt“ hin zum „Easy Going Haushalt“.

#3: Mein Blogartikel mit dem schönsten Erlebnis

Mit dem Rad nach Kopenhagen – so haben wir den Start der Tour de France erlebt ist ein Blogartikel, in dem ich beschreibe, wie wir Sport „ganz nebenbei“ in unser Leben integrieren. Ich verbinde oft ganz bewusst verschiedene Tätigkeiten miteinander, um Zeit zu sparen oder um mich zu unangenehmen oder schwierigen Dingen zu motivieren. Unsere Radtour nach Kopenhagen zeigt, wie wir Sport und einen Wochenendtrip so miteinander kombinieren, dass die oft gehörte Ausrede „für Sport habe ich keine Zeit“ bei uns keine Chance hat.

#4: Mein ehrlichster Blogartikel

Selbstständig als Scannerpersönlichkeit: Warum es bei mir nicht funktioniert hat – in diesem Blogartikel setze ich mich erstmals nach mehr als 10 Jahren mit meiner früheren Vollzeit-Selbstständigkeit auseinander, die ich in ihrem 5. Jahr aufgegeben habe. Seitdem muss ich immer wieder über diese intensive Zeit nachdenken. Mir fallen immer mehr Begebenheiten und Aspekte ein, die meine damaligen Entscheidungen beeinflusst haben – auch die zur Rückkehr ins Vollzeit-Angestelltenverhältnis.

#5: Der Artikel, der am meisten Spaß gemacht hat

53 Fun Facts über mich – dieser Blogartikel sollte eigentlich in Judith Peters RapidBlogFlow-Challenge entstehen. Doch diese Challenge habe ich mal ausnahmsweise nicht bis zum Ende durchgezogen. Mit dem Resultat, dass der Blogartikel erst Monate später fertig wurde als die Fun-Facts-Artikel der anderen Challenge-Teilnehmer. Wieder mal ein Beweis für die Energie der Gruppe … solange man sich nicht ausklinkt! Auch wenn ich viel länger für das Zusammentragen meiner Fun Facts benötigte – es hat jedenfalls einen Riesenspaß gemacht, den Artikel zu schreiben. Und er ist niemals fertig!

Die 5 beliebtesten Blogartikel

Was mir gefällt, ist das eine, die Vorlieben meiner Leser:innen das andere. Deshalb kommen jetzt die Blogartikel, die am meisten angeklickt wurden:

#1: Der Artikel mit den meisten Klicks

Planer, Notizbuch oder Bullet-Journal – zurück von digital zu analog? – ist eindeutig der beliebteste Blogartikel meiner Leser:innen. Das Thema Bullet-Journal liegt offensichtlich im Trend. Was ich mit dieser Erkenntnis anfange, weiß ich noch nicht.

#2: Scannerpersönlichkeit und Sport

Meine 7 besten Tipps, wie du als Scannerpersönlichkeit regelmäßig Zeit für Sport findest. Im Alltag regelmäßig Zeit für Sport zu finden, ist offenbar für viele Menschen ein wichtiges Thema. Für Scannerpersönlichkeiten kann die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit wegen der vielseitigen Interessen besonders groß sein. Glücklicherweise habe ich zu dem Thema einen Blogbeitrag geschrieben 🙂

#3: Multithematisch – und doch geklickt

Wie ich wurde, was ich bin: Eine Scannerin, die endlich umsetzt, was ihr wichtig ist. Diesen Artikel kennst du schon, wenn du diesen Beitrag von Anfang an gelesen hast: Er ist auch einer meiner eigenen Lieblingsartikel. Schön, wenn er auch dir gefällt.

#4: Selbstständig als Scannerpersönlichkeit

Selbstständig als Scannerpersönlichkeit: Warum es bei mir nicht funktioniert hat – und auch dieser Blogartikel steht auf beiden Listen: der meiner eigenen Lieblingsartikel und der mit den meisten Klicks.

#5: Ein Monatsrückblick

Monatsrückblick August 2022: Blogwahnsinn – und ich kann fliegen! Ein Monatsrückblick wird bei Google gefunden? Hätte ich nicht gedacht. Schließlich ist es ein multithematischer Artikel.

Lass uns in Verbindung bleiben

Mich würde brennend interessieren, was du in Zukunft von mir lesen möchtest. Schreib es mir gern in die Kommentare.

Im 2023 wird es von mir auch einen Newsletter geben, der voraussichtlich 3-4-mal im Monat erscheinen soll. Wenn du dich für meinen Newsletter anmeldest, verpasst du keinen meiner Blogartikel mehr :-). Und wenn dich meine Inhalte nicht mehr interessieren, kannst du dich natürlich jederzeit abmelden.

Hier kannst du dich zu meinem Newsletter anmelden >>>

12 von 12: Mein Januar 2023 in Bildern

12 von 12: Mein Januar 2023 in Bildern

Donnerstags ist mein Tag besonders lang. 10 Stunden im Büro, danach gehe ich gleich ins Fitnessstudio zum Kettlebelltraining. Wie jeden Donnerstag. #1 - Das Ende meiner Keramikdose aus 12 von 12 im Oktober - da war sie noch heil. #2 - Nanu, gehörst du nicht längst in...

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner